Electronic View Finder (EVF) – Fuji X-T2

am

2017-02-19-17-15-47

Ich hatte heute ein Home-Shoot bei dem ich komplett Available Light fotografiert habe. Dabei habe ich das erste mal so richtig die Vorteile des Electronic View Finder (EVF) der Fuji X-T2 zu schätzen gelernt – es ist einfach super effizient und mach sehr viel Spaß, direkt im Sucher die Belichtung u. den Weißabgleich sehen zu können, noch bevor man auslöst. Sprich, ein nachträgliches Justieren fällt weg.

Der elektronische Sucher bietet im Grund zwei Modi:

  • Der elektronische Sucher simuliert die Belichtungssituation in Bezug auf Weißabgleich und Belichtung. Das ist Ideal für Available Light Situation und Umgebungen bei denen das Tageslicht noch hell genug für das Auge ist.
  • Alternativ werden Belichtungseinstellungen u. Weißabgleich ignoriert und man sieht quasi das Bild eines optischen Suchers (OVF). Dieser Modi eignet sich z.B. im Studio, bei dem erst ein Blitz für die tatsächliche Belichtung sorgt. Im oben beschriebenen Modus würde man im Sucher im Studio nicht sehr viel sehen.

Übrigens kann man sich im EVF auch die von Fuji gelieferten Film-Simulationen einblenden lassen, was ich recht gerne für Schwarz-Weiß-Aufnahmen nutze.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.