Akt, aber ohne Veröffentlichungsrechte

Neulich habe ich auf einer Sedcard in der MK folgenden Satz gelesen:

“Ab Teil-Akt Shooting nur ohne Veröffentlichungsrechte”

Selbstverständlich gibt es dann Teil-Akt und Akt auch nur als PAY-Shooting.

Versteht mich nicht falsch, der Markt macht den Preis und natürlich hat jedes Model das recht die Bedingungen unter denen sie shootet selbst und frei festzulegen. Trotzdem stellen sich mir bei einem solchen Spruch die Nackenhaare auf.

1. Frage: Welchen Grund sollte der Knipser haben für Akt-Bilder auch noch Geld zu zahlen ohne die Bilder nachher veröffentlichen zu dürfen? Richtig, die Gründe sind wenig erbaulich und würden mich als Model mal eher abschrecken!

2. Frage: Welche Gründe sollte ein Model haben, sich für Geld zwar nackt zu machen und fotografieren zu lassen, dann aber die Bilder nicht veröffentlicht sehen zu wollen. Entgegen Punkt 1, kann es bei Pay-Shootings bei denen der Fotograf bezahlt wird, ganz klar den Grund geben, dass man von sich oder den Freund schöne aber eben private Bilder haben möchte. Soweit so gut! Möchte ein Model für solche Bilder Geld haben, bedeutet das für mich als Fotografen, a) das Model steht nicht hinter dem was sie tut, b) sie macht es nur des Geldes wegen und c) das kann doch nur Ärger geben und d) die Motivation coole Bilder zu machen ist gleich 0 es geht nur um b).

Egal aus welcher Richtung betrachtet, irgendwie finde ich es traurig und auch sehr schade, da auch Bilder in diesen, zugegeben freizügigen oft erotischen Bereichen wunderschön, ästhtisch und absolut vorzeigbar sein können. Allerdings wohl eher nicht von Knippsern, auf die sich die Frage 1 bezieht. Insofern schließt sich wohl wieder der Kreis.

Wie auch immer, ich finde so einen Satz insgesamt mehr als komisch und das meine ich nicht im humoristischen Sinne!

Was denkt Ihr zu dem Zitat, bin ich da zu empfindlich?

3 Antworten zu “Akt, aber ohne Veröffentlichungsrechte

  1. Sehe das recht gleich, wie du es tust. Ein weiterer Grund in meinen Augen ist, dass manche ihre Problemzonen nicht öffentlich zur Schau gestellt haben wollen. In meinen Augen gibt’s dann in all diesen Fällen nur eines: ein anderes Model suchen. Was ich noch die Krönung finde ist, wenn die Models dann auch noch Fahrtkosten erstattet haben wollen. Ein paar gute Gedanken dazu gibt’s da: http://www.ag-pictures.com/blog/?p=888

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s